Woche 5: Sprechblasen als Textboxen

Demnächst moderiere ich eine Zukunftswerkstatt. Bei den Flipcharts, auf denen ich die Methode erläutere, werde ich Sprechblasen als Textboxen oder als Symbole einsetzen.

Sprechblasen als Textboxen, Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Die Idee dazu kam mir, als ich das bikablo 1 Trainerwörterbuch der Bildsprache von den Kommunikationslotsen durchgeblättert habe. Die Bildvokabeln sind leicht nachzuzeichnen und gehören mittlerweile zum visuellen Wortschatz vieler Moderator*innen. Zum Üben habe ich für die Sprechblasen den Stabilo Pen 68 in hellgrau (No. 68/94), dunkelgrau (No. 68/97) und schwarz (No. 68/46) verwendet.

Woche 2: Block und Buch als Textboxen

In einem Workshop sorgt alles, was nicht reiner Text ist, für Aufmerksamkeit. Das gilt für Präsentationen ebenso wie für Flipcharts. Deshalb arbeite ich bei Flipcharts gerne mit Textboxen. Hier zwei Entwürfe: ein Spiralblock und ein aufgeschlagenes Buch.

Zwei Textboxen: Spiralblock und aufgeschlagenes Buch sowie vier Stifte, Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Solche Textboxen kann man auch gut für Sketchnotes verwenden. Sketchnotes sind Notizen aus Bildern und Wörtern, die über das Layout Zusammenhänge visualisieren.

Diesmal habe ich mit einem Stabilo Pen 68 in schwarz und grau gezeichnet. Und natürlich wieder die Tombow ABT Dual Brush Pens genommen, in gelb (985) und orange (933).

Die Anregung zu diesen Textboxen stammt übrigens aus dem Buch Bildsprache von Petra Nitschke.