Woche 48: Hoffnung und hygge

In diesen Tagen habe ich mindestens drei gute Gründe, Kerzen anzuzünden:

  • es wird draußen jeden Tag ein bisschen früher dunkel
  • Kerzen sind ein Zeichen von Hoffnung
  • das warme Licht ist hygge pur.

Zeichnung mit gelben und roten Kerzen in verschiedenen Größen vor blauem Hintergrund. Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Als Winterkind mag ich die langen Abende, aber ich brauche auch das warme Licht von vielen Kerzen. Hoffnung brauche ich im Moment, um an den politischen Entwicklungen in den USA und Europa nicht zu verzweifeln. Hygge ist dänisch und lässt sich noch am ehesten mit Wohlbefinden übersetzen, aber auch Heimeligkeit und Geborgenheit schwingen mit.

Gezeichnet habe ich mit dem Pencil von Apple auf dem iPad und von der App Paper das Walzenwerkzeug benutzt.

Woche 3: Was mit Winter

Seit ein paar Tagen liegt in Hannover Schnee und es ist richtig schön kalt. In der dritten Woche meines Zeichenprojekts steht deshalb der Winter im Mittelpunkt. Und hier ist sie, meine erste Sketchnote!

Sketchnote Winter mit Stifeln, Jacke, Schal Mütze und Handschuhen, Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Inspiriert durch den Tweet von Frau Momo

Tweet von Frau Momo vom 19. Januar 2016, Screenshot: Janne Klöpper

… habe ich gezeichnet, was man alles so anzieht, bevor man bei diesen Temperaturen rausgeht. Nur die Reihenfolge habe ich in der Sketchnote geändert, weil: Ich setze erst die Mütze auf, bevor ich die Handschuhe anziehe.

Und das mit den Schatten übe ich noch 🙂

Neben dem Staedler pigment liner 0.8 habe ich die Neuland ArtMarker in grau (Ink No. 101) und hellblau (Ink No. 303) verwendet. Durch die Pinselspitze sind die ArtMarker auch gut geeignet für Lettering.