Woche 30: Mein kunterbuntes Alphabet

Schon in der Schule habe ich im Kunstunterricht Schriftzeichnen gelernt. Seitdem male ich Buchstaben. Allerdings kritzele ich sie meistens auf den Rand meines Blocks, wenn ich nachdenke, telefoniere oder mich in Sitzungen langweile. Heute habe ich mal Buchstaben auf dem iPad gezeichnet.

Alle Buchstaben des Alphabets, gezeichnet auf dem iPad mit der App Paper 53. Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Entstanden ist ein kunterbuntes Alphabet. Dazu habe ich alle Stifte, Pinsel und Walzen der App Paper von FiftyThree sowie den Pencil von Apple verwendet. Buchstaben malen ist übrigens ein guter Weg, die Möglichkeiten eines Zeichenprogramms kennenzulernen.

Advertisements

Woche 29: Eva-Lottas Zeichenschule (1)

Eva-Lotta Lamm ist eine der bekanntesten Sketchnoterinnen. Ihre Skizzen habe ich zum ersten Mal in dem Sketchnote-Handbuch von Mike Rohde gesehen. Bei Twitter und Instagram hat @evalottchen vor gut zwei Wochen eine Serie gestartet: Hier zeigt sie Strich für Strich, wie man einfache Bildvokabeln für Sketchnotes zeichnet.

18 verschiedene Bildvokabeln für Sketchnotes, zum Beispiel Fahrrad, Cupcake, Megafon, Lagerfeuer, Wassermelone. Zeichnungen und Foto: Janne Klöpper

Dreiecke, Rechtecke, Bögen, Linien, Kreise, Punkte. Kein überflüssiger Strich, kein Schatten, keine Farbe. Reduzierter geht es nicht. Also genau das Richtige für visuelle Notizen, wenn es schnell gehen muss. Gezeichnet habe ich diesmal mit einem edding 30, dessen Tinte auf Wasserbasis ist.

Das Nachzeichnen macht viel Spaß, und ich hoffe, dass Eva-Lotta die Reihe noch eine Weile fortsetzt 🙂

Woche 28: Der Gast bringt Kuchen mit

Ich kann gerade nicht zeichnen. Es geht einfach nicht. Aber zum Ende dieser traurigen Woche soll das Blog nicht leer bleiben. Also habe ich einen Gast in mein Zeichenprojekt eingeladen: meinen Mann Peter König. Weil heute Sonntag ist, hat er Kuchen mitgebracht:

Verschiedene Kuchenstücke, ein Cupcake, ein Muffin und ein Guglhupf. Zeichnung: Peter König. Foto: Janne Klöpper

Mit dem Pentel Pocket Brush Pen entstand auf seinem kleinen Notizblock ein ganzes Kuchenbuffet: Schwarzwälder Kirschtorte, Käsekuchen und Streuselkuchen, Marmorkuchen, ein Cupcake, ein Guglhupf und ein Muffin. Wer noch mehr Zeichnungen von ihm sehen möchte, findet sie auf Instagram, wo er als @ideldi unterwegs ist.

Woche 27: Sommerfrische

Bisher habe ich mit verschiedenen Pinseln oder Pinselstiften auf Papier gelettert. Seitdem ich den Instagram-Account ipadlettering von Karin entdeckt habe, probiere ich Lettering auf dem iPad aus. Und so sieht das dann aus:

Lettering Sommerfrische. Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Auf ihrer Website www.ipadlettering.com kann man die von ihr programmierten Pinsel für die App Procreate herunterladen. Dort gibt es auch verschiedene Tutorials zu Procreate und insbesondere zum Lettering. Und auf Instagram stellt Karin jede Menge Videos mit Beispielen ein, die zum Nachmachen einladen.

Für die Blumen gibt es bei Procreate übrigens auch einen Pinsel. Ihr findet ihn unter dem Begriff Retro.

Woche 26: Figuren zeichnen (1)

Ich gebe zu, dass ich nicht gerne Figuren zeichne. Dabei brauche ich sie immer wieder, wenn ich in Workshops etwas verdeutlichen will. Oder wenn ich Netzwerktreffen am Flipchart dokumentiere. Deshalb ist es gut, auch hier ein Repertoire zu haben. Von Miike Keppler habe ich gelernt, dass Figuren am besten zuammen mit einem Gegenstand funktionieren.

Gezeichnete Flipchart-Figuren in verschiedenen Situationen. Zeichnung und Foto: Janne Klöpper

Diese Skizzen sind in dem Kurs „Visual Facilitation“ entstanden, den ich vor einigen Wochen bei Miike gemacht habe. Gezeichnet habe ich mit dem Outliner und den Big Ones von Neuland. Für den Hintergrund habe ich Wachsmalkreide von Stockmar verwendet.